Zelligraf

Teil 8 Toadstool Hoodoos

06.03.2018

Nach den gestrigen Anstrengungen von Claudia und Fredy machen wir heute einen faulen Tag ….

Ein bisschen Wäsche waschen und rumhängen und ich glaube noch Einkaufen..

Ca. 15Uhr aber machen wir uns auf, etwas wollen wir ja heute doch noch unternehmen… Wir wollen zu den Toadstool Hoodoos. Magdalena und ich haben es ja 2015 einfach nicht geschafft, obwohl wir einige male dort vorbei gefahren sind.. Heute aber wollen wir es sehen, Claudia und Fredy waren schon dort, von Kanab aus ist es ca. 40 Minuten Fahrzeit. Am Parkplatz angekommen, ist es fast leer. Wir schnappen und Fotoapparate, Stativ und genug Wasser. Alles im Rucksack verstaut laufen wir los, es geht ein im trockenen Flussbeet nach hinten.

Die Mulis sind schon unterwegs 😊

Nach ca. 15min tauchen die Fliegenpilze plötzlich auf…. Faszinierend und wir sind fast alleine, die Fotoapparate fangen an zu glühen.

Wir nennen ihn Froschkönig

Noch so einer

Frau Fotografin

Man kann sich einfach im Kreis drehen überall hat es Fotomotive

Irgendwann taucht eine Gruppe Asiaten auf, da wir auf dem Weg in den hinteren Teil sind, Claudia und Fredy sagt weiter hinten sind noch viel mehr solcher Fliegenpilze… die Asiatische Gruppe läuft uns nach, hält aber immer gut abstand. Irgendwie bin ich erstaunt sie verhalten sich toll. Als wir dann im hintersten Teil angekommen sind und dort richtig schön grosse Hoodoos stehen, überholt uns die Gruppe und gesellt sich zu den Hoodoos die grosse Selfie Aktion beginnt.

Ich schaue dem Treiben eine ganze weile zu und habe dann irgendwann bedenken, das sie so lange bleiben, das wir die Hoodooos im guten Licht dann eben nicht für uns haben …. Kurz entschlossen gehe ich zu der Gruppe und biete ihnen an ein Gruppenfoto von ihnen zu machen, was dazu führt, das ich natürlich praktisch mit jedem einzelnen Handy ein Bild von allen machen muss, so etwas kann man ja anschliessend nicht teilen ;-)… Aber es nützt, nachdem ich fertig bin bedanken sie sich überschwänglich und ziehen von dannen. Wir sind nun alleine. Ich klopfe mir fast auf die Schulter für diesen Genialen Einfall.

Wir bleiben noch länger dort und machen auch noch Gruppenbilder von uns.

Das Licht wird immer besser und als der hintere Teil dann im Schatten verschwindet, laufen wir langsam wieder nach vorne…. immer tiefer geht die Sonne und es entstehen noch einige tolle Bilder..

Wieder ganz vorne steht der berühmteste Hoodoo “Lucky Luke” im tollsten Licht der untergehenden Sonne.

Wir geniessen die Stimmung. Als die Sonne verschwunden ist, machen wir uns auf den Weg zu den Auto und fahren wieder nachhause.

Unterwegs rufe ich noch Susan von Paria Outpost an um die Frage nach den Sandwichs für morgen zu klären. Wir bestellen 4 mal mit Ham.

Ich weiss nicht mehr genau, aber heute Abend holen wir so habe ich es in Erinnerung 2 warme Chicken aus dem Supermarkt.. ein richtiges Festessen.

zelligraf

2 comments

  • soooo wahnsinns fels/steinformationen
    unglaublich was die natur… wind… sonne wetter … wasser… „zaubern“ kann 👍👍😊
    sehen und erlebenswert!!!!!
    und wooow
    hoffotograf der asiatischen gäste
    das werden sie dir niie vergessen… und sicher zuhause immer wieder erzählen❤️❤️❤️❤️

    • He danke für die Blumen

      Aber die Gegend ist wirklich Fantastisch und im Gegenteil zu den anderen „Hotspots“ in dieser schönen Gegend eine richtige Erholung..
      Grüessli vom mir

Dies und das