Zelligraf

Teil 7 Old Faithful – Cooke Citiy

28.August 2013

Guten Tag Old Faihtful. Schön war es bei Dir

So heute Morgen haben wir noch ein letztes Mal im Generalstore „zmörgelet“ bevor unsere Reise weiter geht nach Cooke City.

Wir sitzen nochmals gemeinsam mit unsren neu gewonnen Freunden am Tisch und lassen Revue passieren. Wir haben extrem viel profitiert es war super schön und wir möchten hier nochmals ganz fest Danke sagen.

Es gibt nochmals einige Tips was wir uns noch anschauen sollen. Irgendwann wird es Zeit, sie wollen Gyser anschauen und wir wollen den restlichen Yellowstone sehen.

Eine herzliche Verabschiedung und schon fahren wir ab. 

Black Sand Basin

Weit müssen wir nicht fahren schon sind wir im Black Sand Basin, wir parken und schauen uns die Gegend an. Das erste was sofort auffällt ist der Cliff Gyser

Cliff Geyser

Wir machen hier eine runde und schauen uns die verschiedenen Sachen an.

Sunset Lake, Rainbow Pool

Cinnamon Spouter

Emerald Pool

Auch den Emerald Pool schauen wir uns an

ein Osprey im Black Sand Basin, Magdalena hat in Fotografiert, ich hatte nur das 24-105 drauf und er war weit weg, da hat sie ihr Super Zoom ausgefahren 

 Ich habe anschliessend sogar noch einen Ausschnitt gemacht, das er noch näher zu sehen ist

Biscuit Basin

Dann ging es wieder zum Auto, unser nächster Halt Biscuit Basin, hier hat es sehr schöne Pools extreme Farben, einfach toll. Aber seht selbst, zuerst geht es vom Parkplatz über eine Brücke.

Ich bin froh das ich eine Fotografin an meiner Seite habe, diese Raube hat sie wunderbar getroffen

Black Opal und Black Diamond

Sapphire Pool

Die Natur ist einfach Himmlisch, dieses Blau, man steht da und glaubt es kaum

Mustard Spring

Grand Prismatic Spring

So schnell alle einsteigen, jetzt fahren wir zum Parkplatz der Fairy Falls. Denn jetzt wollen wir uns Grand Prismatic Spring anschauen und zwar nicht vom Board Walk, sondern vom Hügel den man da vom Fairy Falls Parkplatz erreichen kann.

Also laufen wir vom Parklatz ca 10 min bis wir dann links den Hügel hoch gehen, unterwegs einen Weisskopfadler, leider viel zu weit weg, auch mit dem 1200erter Tele von Magdalena, ist er zu wenig nahe


Dann sind wir vor Ort, wir nehmen den dritten Aufstieg, es liegt einiges an Baumstämmen im Weg, es ist auch sehr steil. Aber die Aussicht!

#grandprismaticspring #yellowstone #USA #2013

Für uns war das ein absolutes Highlight, wir haben dort oben sicher 2 Stunden verbracht. Ja und wie ihr seht, wenn Engel reisen lacht die Sonne, dazu muss ich sagen in all den USA Urlauben, die wir erleben durften, hatten wir immer super Wetter.. Nach diesen 2 Stunden reissen wir uns los und laufen zurück zum Auto und fahren weiter..schon bald kommt eine Abzweigung zum Firehole Lake Drive. Natürlich fahren wir dort entlang.

Leider sind die Bilder nicht mehr vorhanden …. Wir schauen uns die kleine Runde nur aus dem Auto an, sehen den ersten Bison… und auch weit weg einen Koyoten.


Weiter geht es an der Kreuzung Madison fahren wir weiter Richtung Norris, vor Norris sehen wir die ersten Kanada Gänse

Schon bald geht’s es für uns nach rechts auf die Norris Canyon Road, das ist die Querverbindung der Parkstrasse.

Ab hier habe ich dann auch mein 150-500mm Objektiv montiert…

Auf dieser fahren wir bis zum Canyon Visitor Center, Pinkelpause und etwas kleines Essen aus der Kühlbox.

Lamar Valley

Dann fahren wir weiter auf der Grand Loop Road über den Dunraven Pass vor dem grossen Parkplatz wo man zum Tower Fall laufen kann, eine Baustelle, wir stehen ziemlich lange bis es weiter geht. Bei Tower Roosevelt biegen wir am ins Lamar Valley, in dieser Gegend werden wir 5 Tage bleiben, Tiere beobachten und wir möchten einen Wolf sehen, wenn möglich, auch ein Bär wär nicht schlecht. Wir sind aber nicht im Zoo, das wissen wir und so nehmen wir was kommt.

In der ersten Ebene dann kurz vor der Abzweigung zum Slough Creek, sehen wir dann Bison ja und es ist nicht einer, nein es sind viele. Vorweg Bison begleiten uns die ganzen Tage im Lamar Valley und jedes Mal fasziniert dieses Tier.

Glaubt ja nicht, es wären jetzt die einzigen Bison Bilder für die nächsten 5 Tage 😀

Wir müssen uns los reissen, denn ich möchte nicht all zu spät in der Skyline Guest Ranch ankommen. Wir haben dort für 5 Nächte gebucht, das aber nur per Email ohne Angabe von Kreditkarte der so, sie hat gesagt sie hat es Reserviert und sie vertraue das wir kommen.

Also fahren wir praktisch ohne halt die 50 Kilometer durch das Lamar Valley. Am Northeast Entrance verlassen wir den Yellowstone. Fahren durch SilverGate später durch Cooke City und dann noch ein paar Kilometer Richtung Bear Tooth Pass zu unserem Ziel. Wir biegen links ab und schon bald sind wir an der Skyline Guest Ranch.

rechts unten unser Zimmer

Wir gehen hinein alles ok die Reservation steht und wir holen unser Gepäck und beziehen unser Zimmer für die nächsten 5 Nächte

Weil es ein Bed and Breakfast ist kann man hier nur Morgenessen, das im Preis inbegriffen ist. Nach dem wir unser Zimmer eingeräumt haben und uns ein wenig frisch gemacht, fahren wir nach Cooke City dort gehen wir in das Beartooth-Cafe. Sansonett hat mir das mal empfohlen, habe ich mir natürlich notiert. Was soll ich sagen, das Essen war super gut!!!

(Ribeye mit baked
Potatoe u. Gemüse, und Ribeye mit mashed Potatoe u. Gemüse)

Nach dem wir sehr satt geworden sind fahren wir wieder zurück, unterwegs sehen wir noch Mule Deer, die wohnen da, die sehen wir dann jeden Tag

165.5 Kilometer davon ein paar gelaufen zum Grand Prismatic Spring

Für das Zimmer mit wechselndem Frühstück von der Chefin zubereitet, haben wir für 5 Nächte 530.95$ inkl Tax bezahlt


zelligraf

2 comments

  • waaaas für ein wunderbarer tag!!!
    natur und tierfotos (magdalenas auge auch für kleine tiere .. sooo schöööns räupli)
    einfach nur staunen !!!!
    a glücklichs päärli uf d fotis…. ❤️❤️
    und sona schöns daheima für 5 täg
    freu mich schon auf weitere folgen!!!

Dies und das